BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Ortsverband Warendorf

Aktuelles

Antrag zur Einrichtung einer durgehenden Tempo-30-Zone an der Reichenbacher Straße

Die Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragt die Einrichtung einer durchgehenden Tempo-30-Zone an der Reichenbacher Straße. Begründung: Immer mehr Kommunen weisen auch an „innerstädtischen Hauptverkehrsstraßen“ Tempo 30 aus, da die Temporeduzierung nachweislich zu einer höheren Verkehrssicherheit und einem besseren Lärmschutz führt. Es dient einer besseren Luftreinheit und erhöht die Wohnqualität an den betroffenen Straßen.

20.08.20 –

Die Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragt die Einrichtung einer durchgehenden Tempo-30-Zone an der Reichenbacher Straße.

Begründung:

Immer mehr Kommunen weisen auch an „innerstädtischen Hauptverkehrsstraßen“ Tempo 30 aus, da die Temporeduzierung nachweislich zu einer höheren Verkehrssicherheit und einem besseren Lärmschutz führt. Es dient einer besseren Luftreinheit und erhöht die Wohnqualität an den betroffenen Straßen. An der Reichenbacher Straße kommen verschiedene Faktoren zusammen, die für die Einrichtung einer Tempo-30-Zone sprechen:

1. Der Kreisverkehr ist schlecht einsehbar, was die Unfallgefahr erhöht. Dieses baulich zu beheben ist nicht möglich.

2. Es herrschen beengte Verkehrsverhältnisse vor. Bei dem Autoverkehr erhöht sich bei einer geringeren Geschwindigkeit die Reaktionszeit und der Bremsweg verringert sich.

3. An vielen Stellen zeichnet sich dieses Gebiet durch stark frequentierte Querungen von Fußgänger*innen und Radfahrer*innen aus. Viele Kinder müssen die Reichenbacher Straße auf ihrem Weg zur Schule entlangfahren und/oder queren. Hier muss die Sicherheit des Schulweges Vorrang haben.

4. Durch die angrenzenden Wohngebiete gibt es viel Querungsverkehr. Die Reichenbacher Straße ist vielfach schlecht einsehbar. Hier liegt eine erhöhte Unfallgefahr vor.

5. Durch das angrenzende Gewerbegebiet gibt es ein erhöhtes LWK-Aufkommen. Durch eine Temporeduzierung können die vorhandenen Lärmemissionen verringert werden, da das Reifen-Fahrbahn-Geräusch bei LKW erst bei höheren Geschwindigkeiten überwiegt.

6. Zudem befinden sich verschiedene Einrichtungen um und an der Reichenbacher Straße, wie der AWO-Kindergarten und die Mennoniten-Gemeinschaft.

Tempo-30-Zonen verbessern gerade bei schwierig einsehbaren Gefahrenstellen die Verkehrssicherheit gerade auch für den Fuß- und Radverkehr, die die Straße queren und nutzen.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]